Allemand

ALL CD 2005

Baccalauréat de l'enseignement général

Madagascar

Session 2005

 

allemand    –  Série : CD

 

TEXT : Karl  wohnt in der Stadt.

           

Karl wohnt in der stadt. Nicht in irgendeiner stadt, sondern, und darauf legt er ganz besonderen. Wert, in der gröbten stadt der Bundesrepublik : in Hamburg. Karl sagt zwar Hamborch, aber man schreibt es Hamburg.

            Seine Eltern wohnen so ziemlich in der Mitte drin, in Altona. So heibt der Stadtteil. In Altona  wohnen hauptsächlich Arbeiter und sogenannte kleine Leute. Karl wohnt gern in dieser Gegend (1).

            Diese Gegend, das sind ein paar tausend Menschen auf einem einzigen Quadratkilometer. Beton, Stein, Beton, Stein (2). Dazwischen viele Menschen, viel Lärm, ein bibchen Grün und – das findet Karl gut.

Vom Himmel sieht man meistens nicht sehr viel, dafür sorgen schon die Häuser. Zwar sind die nicht so hoch wie in New York, aber immerhin. Die meisten sind fünfstöckige Häuser, dicht an dicht gebaut, mit Hinterhöfen.

            Nicht so wie auf dem Dorf, wo die Häuser alle einen Vorgarten haben und zwischen den Häusern noch Platz ist für Bäume und Rasen (3).

Auf der Strabe ist immer was los, Tag und Nacht. Los heisst in erster Linie Autoverkehr. Autos beherrschen die Strabe. Entweder sie fahren, machen Krach und Stinken, oder sie stehen und nehmen den Fubgängern den Platz weg. Egal, was sie gerade tun, auf jeden Fall stören sie. Um den Rest von der strabe müssen Radfahrer, Fubgänger und spielende Kinder Kämpfen.

 

1 – secteur ; 2 -  la brique;  3 -  les arbres et les pelouses.

                                                           D’après Reinhold KUJAWA.

I -   Text verstandnis                          (6 punkte)

            A -   Richtig oder Falsch

1.      Karl gefällt es in Hamburg gut.

2.      In dieser Stadt gibt es viele Grünflächen.

3.      Jedes Haus in Altona hat einen Garten.

B -   Wie heibt es im Text ?

1.      Karl Eltern wohnen im Stadtzentrum, in Altona.

2.      In diesem Viertel leben viele Leute aber in einem kleinen Platz.

3.      Die meisten Häuser sind hoch.

II -   Wortschatz                                 (2 punkte)

            A -   Was ist das synonym ?

1.      Mein Zimmer ist sehr eng für mich.

2.      Wir wohnen in diesem Stadtviertel.

B -   Ergänze mit : Mieten – Mieter – Vermieter – Miete

3.      Die ..............ist zu hoch. Der ....................kann das nicht bezahlen,

III -   Grammatik                                 (6 punkte)

            A -   Setze ins Perfekt ein !

1.       Meine Mutti und ich (vorbereiten) ein gutes Essen.

2.       Gestern (fallen) mein Kind.

B -   Komparativ oder superlativ

1.       Ich gehe gern ins Kino. Meine Frau geht....................ins Theater.

C -   Verbinden Sie die Sätze !

1.       Das Haus hat unser Vater gekauft. In diesem Haus sind schon shöne Möbel.

2.       Dieser alte wagen gehört einem alten Mann. Ihn fährt keiner mehr.

IV -   Aufstaz                                      (6 punkte)

Wie stellen Sie sich Ihr Wunschhaus vor ? Beschreiben Sie es ! (15 zeilen)


Last modified: Wednesday, 10 February 2016, 7:53 AM
Skip Annales du Bacc

Annales du Bacc

Skip Nouvelle version

Nouvelle version